Chinas Muslime unter totaler Überwachung

Die rund elf Millionen Uigurinnen und Uiguren in Chinas größter Provinz Xinjiang sind ein den Türken eng verwandtes muslimisches Volk, das mit den Chinesen keine ethnische oder kulturelle Verbindung hat. Seit Jahrzehnten leiden sie unter systematischer Unterdrückung der chinesischen Regierung, und ihre Lage wird immer prekärer. Pekings Megaprojekt „Neue Seidenstraße” soll auch durch die Krisenprovinz führen.

Read More