Roopkund-See: Neue Studie vertieft Rätsel um “Skelett-See” im Himalaya

Aug 21, 2019 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

Cambridge (USA) – Der auch als „Skeleton Lake“ bezeichnete Roopkund-See im indischen Himalaya, galt bislang als Schauplatz einer einzigen Katastrophe mit Hunderten von Toten. Jetzt aber zeichnet die erste vollständige Analyse alter Genome ein gänzlich anderes und rätselaftes Szenario – stammen die hier verstorbenen Menschen doch aus unterschiedlichen genetischen und kulturellen Gruppierungen und verstarben hier im Abstand von rund 1000 Jahren starben. Einige der Toten stammen sogar aus dem Mittelmeerraum.