Mikroben hinterlassen “Fingerabdrücke” auf künstlichem Mars-Gestein

Okt 19, 2017 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

Wien (Österreich) – In einer Studie zeigen Wiener Wissenschaftler, wie ein Archaeon Metalle aus synthetischem Mars-Regolith oxidieren und verstoffwechseln kann. Sollte es also auch auf dem Mars Mikroben gegeben haben oder heute noch geben, so könnten deren Biosignaturen auf diese Weise gefunden werden.