Laserblitze regeln Aktivität lebender Nervenzellen – Wissenschaft aktuell

Sep 26, 2017 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

„Über die komplexe Zeitstruktur von ultraschnellen Lichtpulsen könnten neuronale Netzwerke untersucht und moduliert werden“, erläutern Kush Paul und seine Kollegen von der University of Illinois at Urbana-Champaign die Relevanz ihrer Experimente. Dazu nutzten sie Gewebeproben aus hauchdünnen Hirnschnitten von genetisch veränderten Mäusen. Danach analysierten sie die Aktivität der lebenden Nervenzellen in Abhängigkeit von der Lichtreaktion der in der Gewebeprobe enthaltenen Opsin-Proteine. Diese Proteine finden sich sonst in den lichtaktiven Zellen der Netzhaut.