KI in der Chemie: Wie ein Computer organische Moleküle konstruiert

Apr 1, 2018 | Natur & Wissenschaft, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Künstliche Intelligenz ist bereits heute ein wichtiges Thema – und dabei befindet sie sich in vielen Belangen noch in den Kinderschuhen. Dennoch kann sie Menschen bei der Diagnose von Krankheiten unterstützen, Fake News identifizieren oder Bilder erkennen. Auch im juristischen Bereich haben künstliche Intelligenzen Einsatzmöglichkeiten. Und auch in den Naturwissenschaften tun sich neue Möglichkeiten auf. So gibt es inzwischen etwa erste Programme, die Wissenschaftlern das Entwickeln und planen von Studien und Experimenten abnehmen. Ein weiterer Fortschritt kommt von einem Team rund um Martin Segler von der Universität in Münster. Er und seine Kollegen haben eine künstliche Intelligenz entwickelt, die Synthesewege für organische Moleküle entwickeln kann – und das bereits teilweise besser als menschliche Chemiker.