Kältere Arktis ließ Sahara austrocknen

Nov 10, 2017 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

Mit fast zehn Millionen Quadratkilometern ist die Sahara die größte Trockenwüste der Welt. Doch das war nicht immer so. Einst gab es dort Flüsse und Seen. Warum änderte sich das? Weit entfernte Klimaveränderungen spielten offenbar eine große Rolle.