Forscher setzen menschliches Gen in Affenhirne ein

Apr 12, 2019 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

Um die Intelligenz des Menschen zu erforschen, haben chinesische Wissenschaftler menschliche Gene in Affenhirne verpflanzt. Sie setzten elf Rhesusaffen ein Gen namens MCPH1 ein, das wahrscheinlich eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des menschlichen Gehirns spielt. In Tests zu Kurzzeitgedächtnis und Reaktionszeit hätten die Primaten besser abgeschnitten als die Vergleichsgruppe, berichten die Forscher. Die Entwicklung des Gehirns habe bei den Versuchstieren aber länger gedauert als bei ihren Artgenossen.