Chinesische Pyramiden von Xianyang waren auf den Polarstern ausgerichtet

Dez 5, 2018 | Natur & Wissenschaft | 0 Kommentare

Milano (Italien) – Noch heute prägen rund 40 beindruckende Pyramidenbauten und Grabhügel der Kaiser und Mitglieder der königlichen Familie der chinesischen Han-Dynastie die Landschaft außerhalb der heutigen Stadt Xianyang in der Provinz Shaanxi. Eine neue Analyse der Ausrichtung dieser imposanten Bauwerke zeigt nun, dass diese in zwei Kategorien unterteilt werden können. Während die einen – wie die Pyramiden Ägyptens – nach den Kardinalpunkten ausgerichtet wurden, weisen andere auf die damalige Position des Sterns Polaris, den wir heute als Polarstern bezeichnen.