Weltgesundheitsorganisation erkennt Sexsucht als geistige Störung an

Jul 13, 2018 | Mensch & Gesundheit, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Zu viel sexuelle Lust ist nach neuen Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wiederum ein Grund, einen Arzt aufzusuchen – und zwar einen Psychotherapeuten. Denn Sexsucht wurde in die jüngste Ausgabe der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) in die Kategorie “Impulskontrollstörungen” als “kompulsive Störung des Geschlechtsverhaltens” aufgenommen.