Videos von Protesten: Moskau warnt Google wegen YouTube

Aug 12, 2019 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Im Zuge der regierungskritischen Proteste in Russland sind an den vergangenen drei Wochenenden allein in Moskau mehr als 2.000 Menschen festgenommen worden – die Behörden ermitteln wegen „Massenunruhen“. Auf YouTube kursieren viele Videos, die das teils unverhältnismäßige Durchgreifen der Polizei bei Festnahmen zeigen. Am Sonntag meldete sich die russische Medienbehörde zu Wort – und warnt Google.