USA bereiten Einsatz von Meeresorganismen zur Ausspähung von Unterwasserfahrzeugen vor

Mrz 3, 2018 | Natur & Wissenschaft, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) des US-Verteidigungsministeriums hat das neue Programm Persistent Aquatic Living Sensors (PALS) lanciert, das darauf abzielt, Schalentiere, Fische und Plankton als Bewegungsmelder zur Ortung bemannter und unbemannter Unterwasserfahrzeuge einzusetzen. Das teilte die Zeitung Military Times mit.