Totale Überwachung: Die Schreckensvision der Sibylle Berg

Apr 14, 2019 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Ein Roman als echter Kracher: Sibylle Bergs Dystopie „GRM. Brainfuck“ lässt vier Kinder aus schwierigen Verhältnissen eine Neuauflage von Aldous Huxleys Klassiker „Schöne neue Welt“ erleben. Die totale Onlinevernetzung ist hier in eine Totalüberwachung gemündet, in der es Perspektiven nur für die Reichen gibt. Eine lohnende Quälerei.