Nach Lettland erhöht Litauen Militäretat 2018 auf 2,0 Prozent des BIP

Dez 13, 2017 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Nach Lettland hat auch das benachbarte Litauen für 2018 einen Haushalt mit höheren Verteidigungsausgaben verabschiedet. Nach dem vom Parlament in Vilnius am Dienstag beschlossenen Budget steigt der Militäretat im kommenden Jahr um rund 149 Millionen Euro auf 873 Millionen Euro – oder umgerechnet 2,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Damit wird Litauen 2018 – wie auch Lettland – erstmals den angepeilten Nato-Zielwert erreichen und der Forderung von US-Präsident Donald Trump nachkommen.