Killerroboter: Diplomaten ringen um Kontrolle

Aug 28, 2018 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Maschinen, die in den Krieg geschickt werden und selbst Ziele wählen und töten – Fortschritt oder Horrorvorstellung? Was wie Science-Fiction klingt, ist längst in der Entwicklung. „Tödliche autonome Waffen“ sind gemeint, auch Killerroboter genannt. Das können schießende Roboter sein, tödliche Drohnen, unbemannte U-Boote. Sie werden im Kampfeinsatz nicht von Menschen dirigiert, sondern entscheiden autonom, was ein legitimes Ziel ist und feuern tödliche Salven ab. Muss das nicht verboten werden? Darum ringen ab Montag Diplomaten aus Dutzenden Ländern bei einem bei einer Beratungsrunde der Vereinten Nationen in Genf.