IWF-Prognose: Niedrigstes Wachstum seit globaler Krise

Okt 16, 2019 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Die Aussichten für die Weltwirtschaft trüben sich ein, das hat am Dienstag auch der Internationale Währungsfonds (IWF) mit seiner Prognose bestätigt. Die Organisation sagt für heuer ein globales Wachstum von 3,0 Prozent voraus, das wäre das niedrigste seit der weltweiten Krise der Jahre 2008 und 2009. Die Hauptgründe liegen in Handelskonflikten, dem Brexit und der Klimakrise.