„Gebrannte Kinder“: ÖVP sieht keinen Schredder-Skandal

Jul 24, 2019 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Die Schredder-Affäre zieht ihre Kreise. Fünf Festplatten wurden von einem Mitarbeiter von Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz vernichtet, besonders gründlich und unter falschem Namen. Die Causa dürfte demnächst Thema im Parlament werden. ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer räumte dazu am Dienstag ein: Es gebe einen „unkorrekten Teil“, Skandal sieht er aber keinen.