Datendiebstahl – 20-Jähriger nennt „Ärger“ als Motiv

Jan 9, 2019 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

„Verärgerung über öffentliche Äußerungen“ der betroffenen deutschen Politiker und Politikerinnen und anderer Personen des öffentlichen Lebens hat ein tatverdächtiger 20-Jährige als Motiv für seinen umfassenden Datendiebstahl genannt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Dienstag ein umfassendes Geständnis des Verdächtigen. Nicht zuletzt deshalb wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.