Bulgarien übernimmt EU-Ratsvorsitz

Jan 2, 2018 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Das Balkanland Bulgarien hat am 1. Januar von Estland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. “Bulgarien übernimmt erstmals den EU-Vorsitz in einer für die EU entscheidenden Zeit”, schrieb Regierungschef Boiko Borissow auf Facebook in einem Neujahrsgruß. Die Asyl- und Migrationspolitik, die Brexit-Gespräche sowie Budgetfragen dürften den bulgarischen Ratsvorsitz in der ersten Jahreshälfte 2018 prägen.