Australischer Erzbischof wegen Vertuschung verurteilt

Mai 22, 2018 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Wegen der Vertuschung von Missbrauchsvorwürfen gegen einen anderen Geistlichen ist der australische Erzbischof Philip Wilson heute schuldig gesprochen worden. Dem 67-Jährigen drohen nun bis zu zwei Jahre Gefängnis. Das Strafmaß wird erst später verkündet.