Anlage-Chef der Credit Suisse fordert bedingungsloses Grundeinkommen: «Sonst kommt eine Rebellion!»

Dez 19, 2017 | Natur & Wissenschaft, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Roboter und Automatisierung könnten zu Millionen von Arbeitslosen führen. Sollte dann das bedingungslose Grundeinkommen nicht eingeführt werden, befürchtet Michael Strobaek, Investment-Chef bei der Credit Suisse, eine Rebellion.