Afrikanischen Boden besetzen: FPÖ rudert zurück

Sep 4, 2018 | Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Reinhard Bösch hat Vorschläge geliefert, wie der illegalen Migration nach Europa begegnet werden könnte. Dabei schloss er nicht aus, dass in Nordafrika mit Truppen Territorium eingenommen werden könnte. Mittlerweile ruderte der Wehrsprecher der Freiheitlichen aber wieder zurück: „Völliger Unfug. Nichts soll gegen ein anderes Land gegen seinen Willen geschehen.“ Er habe lediglich vorgeschlagen, dass Anlandeplattformen für Asylwerber in Nordafrika auch mithilfe von europäischen Sicherheitskräften geschützt und abgesichert werden sollen.