780 Euro: Ansturm auf Mindestsicherung in Italien

Mrz 8, 2019 | Mensch & Gesundheit, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Zehntausende Italiener sind am Mittwoch im ganzen Land Schlange gestanden, um das neu eingeführte „Bürgereinkommen“ der Regierung zu beantragen. Die Mindestsicherung war eines der wichtigsten Wahlversprechen der Fünf-Sterne-Bewegung gewesen, die seit Juni mit der rechten Lega in Rom regiert. Das Programm kostet 6,6 Milliarden Euro und soll armutsgefährdeten Menschen Arbeit verschaffen sowie das Wirtschaftswachstum ankurbeln.