Prinz Harry war zur Jagd in der Uckermark

Dez 11, 2017 | Mensch & Gesundheit, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

Angermünde (MOZ) Prinz Harry war am Sonnabend erneut zur Jagd in der Uckermark. Der 33-Jährige, der sich unlängst mit der US-Schauspielerin Meghan Markle verlobt hatte, folgte einer Einladung des Fürsten Oettingen-Spielberg, der ein großes Revier bei Görlsdorf in der Nähe von Angermünde besitzt. Hier finden regelmäßig große Jagdgesellschaften statt, an denen sich Prominente des europäischen Hochadels beteiligen. Die fürstliche Forstverwaltung wollte sich dazu nicht äußern. Mehrere Quellen bestätigten der Märkische Oderzeitung indes die Anwesenheit des Prinzen. Große Limousinen mit auswärtigen Kennzeichen fallen regelmäßig in dem winzigen Uckermark-Dorf auf.