Pixar-Gründer Lasseter nimmt Auszeit nach Berichten über sexuelle Belästigungen

Nov 22, 2017 | Mensch & Gesundheit, Politik & Wirtschaft | 0 Kommentare

John Lasseter, Chef von Pixar und der Animationsstudios von Walt Disney, macht nach Medienberichten über sexuelle Belästigung eine sechsmonatige Berufspause. In einer Mitteilung an die Studio-Mitarbeiter informierte der Mitbegründer der Trickschmiede Pixar über sein Sabbatical, wie mehrere US-Medien schrieben. “Es ist nie einfach, seinen Fehltritten ins Auge zu sehen, aber es ist der einzige Weg, daraus zu lernen”, zitierte der Hollywood Reporter aus der E-Mail Lasseters.